Quergedanken


Darf ich vorstellen? Würmchen & eines Tages

Herzlich Willkommen

 

Heute möchte ich mein Würmchen ein wenig vorstellen- bzw. eher wie es eines Tages dazu kam. Als mein Sohn klein war so ca 3-4 Jahre schrieb ich eines Tages, unter anderem, einfach ein paar, ich glaube 3 waren es,- Geschichten von einem Würmchen & seinen Freunden,für Ihn. Was Sie so erlebten usw. Dies stellte ich eines Tages on auf meiner webseite- da ich dort ja auch meine lyrische Ergüsse ablegte.

Eines Tages wurde ich angeschrieben ob es denn noch mehr Folgen gäbe, der Sohn fände es so putzig..... eines anderen Tages folgte eine Zeitschrift mit der Anfrage den Teil 1 diese Sie gerne "nutzen" wollten. Klar.  Nein ich wurde davon nicht reich, interessant war dennoch das Diese normalerweise gar nichts zahlt und ich trotzdem entlohnt wurde. Es lasen dann doch nochmal Bekannte und irgenwdie kam  solche Aussagen: hey das ist süß- mach da ein Buch draus. 

Wie ich? Ein Buch? Eines Tages vielleicht. Wie, wo und überhaupt Eines weiteren Tages erzählte ich meinem leiblichen Vater (diesen ich erst mit Ende 20zig kennenlernen konnte und noch heute dankbar bin dafür) davon. Er las.... er sagte: "So meine Tochter,das ist süß, ich möchte das du Dieses machst. Ich bin der Sponsor...." (nun soooo teuer wars nicht- also ich kann den Verlag empfehlen!) Natürlich hätte ich auch an Großverlage schicken können, dazu aber hatte ich keine Lust. Ob Sie es "eines Tages" überhaupt lesen? Oder gleich wg. Unbekannt in Papierkorb wandern lassen oder aber es dauert Monate bis man Antwort bekommt, wenn denn überhaupt.... Wie auch immer ich wollte "frei" bleiben und entschied mich also, mit leicht klopfenden Herzen, für "mein Würmchen"

So schrieb ich weiter- feilte aus - es machte riesigen Spaß- "ich hatte den kleinen Kerl schon richtig lieb " Weil die Tage so vergehen Mein Sohn war übrigens bereits in der Schule. So hielt ich eines Tages mein erstes Buch in der Hand. Was für ein Tag ;-) Ich erinnere mich noch gut wie ich die Treppen hochflitze und zu meinem Sohn sagte: "Würmchen ist da"

Auch erwähnen möchte ich noch meine Zeichnerin, Sybille Goegler diese ich übers Internet fand. Sie konnte die Würmchen so zeichnen wie es mir vorschwebte. Sie war bis zu dem Tage unbekannt und trotzdem klasse!  Ein danke an unsere Zusammenarbeit!

Ein tolles Gefühl! Ich mag den "Kleinen" und seine Freunde mit ihren Eigenarten und kleinen Weisheiten (aus dem Leben) immer noch .... naja mein erstes geistiges Baby ;-) 

Nun sollte ich Lesungen halten- es gab auch Mehrere die daran interessiert waren, aber ich zu scheu. Ausserdem bin ich umgezogen. Auch die Presse ließ ich aussern vor. Mir wurde gesagt: oh ein Fehler. hmm- ja kann sein. 

Schreiben liebe ich- aber die Öffentlichkeit? Naja, vielleicht hole ich da noch was nach? Eines Tages  

Möglicherweise gibt es ebenso eines Tages ein Theaterstück von Würmchen - aber das ist nicht auf "meine Mist gewachsen" Vertonen- habe ich auch schon öfter überlegt? Eines Tages könnte das wahr werden....

Es gab Fragen nach einem 2ten Würmchenbuch- na man weiß ja nie- eines Tages vielleicht ;-) Wer sich kostenfrei einlesen möchte- kann diese gerne auf der Würmchenseite KLICK   tun (2 komplette Folgen) Kleiner Tipp am Rande, dort kann man sich auch Window color Vorlagen runterladen. ect.

Folgen im Buch

* Worte
* Würmchen´s Sonnenschirm
* Besuch bei Schlingel
* Erinnerung an Franzie
* Das Fest
* Aufräumarbeiten
* Die Maulwürfe
* Der Umzug
* Der Kanarienvogel
* Die Idee
* Mausis Abenteuer
* Wurmelphone
* Lingarda`s Verwandlung
* Familie Wuppel
* Ein Dankesfest
* Lingarda bringt Elfenstaub

(Buch 100 Seiten)

ISBN: 3-86703-277-7
9,95 Euro

 

 Das nun erstmal für heute und nächstesmal gibt es ein anderes Thema. Lasst euch überraschen.

Habt einen schönen Wochenbeginn

4.1.10 14:55
 
Letzte Einträge: Seifenspenderröckchen; Handytasche, Schneestraßen-Mauern..., Forum Herzwege, Podcast Thema Internet, Aaaachtung, hier kommmt der Launefredel oder doch Frieda?

Gratis bloggen bei
myblog.de



Design

 

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt.

************

Nicht weil es schwer ist,
wagen wir es nicht,
sondern weil wir es nicht wagen,
ist es schwer

Seneca

Follow hypno_sie on Twitter